Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikrokopter:baubericht_mk_x4_600

Baubericht MK X4 600

Der MK X4 600 ist ein für den Immersionsflug ausgerüsteter Multikopter. Der Aufbau erfolgte von Februar bis April 2013.

Lieferung von HiSystems Lieferung von Techflex Lieferung von Vario Lieferung von Voelkner Noch eine Lieferung von HiSystems

Rumpf und Ausleger

Der Rumpf und die Ausleger sind montiert. Die meisten Teile haben gut gepasst, dennoch mussten alle Steckverbindungen nachbearbeitet werden. Die Steckverbindungen wurden mit Sekundenkleber (Pattexx Classic) fixiert. Überschüssiger Kleber wurde nach dem Trocknen mit Aceton entfernt. Die Kamerahalterung mit Nickausgleich ist mit sechs Gummidämpfern vom Rahmen entkoppelt und trägt eine GoPro Hero.

Rumpf Rumpf Rumpf Ausleger Rumpf mit Auslegern Rumpf mit Landebeinen und Kufen Kamerahalterung mit Nickausgleich

Brushless-Controller

Anders als bei dem MK Y6 600 werden die Brushless-Controller beim MK X4 600 nicht in eine Verteilerplatine gelötet, sondern mithilfe des Mini-Stromverteiles1) von HiSystems miteinander verbunden. Damit die Kabel sich nicht an den Kanten des Rahmens aufscheuern, wurden alle Kabel in Gewebeschlauch verlegt. Auf der linken Seite befinden sich die Regler 1 und 4, auf der rechten Seite die Regler 2 und 3. Die Regler für die vorderen beiden Motoren sind jeweils außen platziert, die für die hinteren Motoren entsprechend innen. Die Zuleitungen zu den Motoren sind mit Bullet-Steckern versehen, damit bei Reparaturen, zum Beispiel an den Motoren, nicht die gesamte Verkabelung ausgebaut werden muss.

Brushless-Controller 2.0 Die Zuleitungen sind angelötet Die Leitungen zu den Motoren sind angelötet Gewebeschlauch Brushless-Controller im Rahmen montiert Rumpf mit Brushless-Controllern Rumpf mit Brushless-Controllern

Komponententräger

Für die Befestigung des Mini-Stromverteiles, des Spannungsreglers für die Beleuchtung und des Erweiterungsträgers für die Aurora LCU wurde ein Komponententräger angefertigt, der zwischen den Spanten drei und fünf über den oberen Aufnahmeplatten für die Ausleger befestigt wird. Die Aussparungen sind notwendig, damit der Komponententräger in den montierten Rahmen eingesetzt werden kann. Der Mini-Stromverteiler wird unter dem Komponententräger befestigt. Durch die vordere Aussparung ist der Molexstecker auf dem Mini-Stromverteiler sichtbar, um den festen Sitz kontrollieren zu können. Auf der Rückseite sind Stoppmuttern aufgeklebt, um die Montage des Spannungsreglers und der Abstandsbolzen zur Befestigung des Erweiterungsträgers zu erleichtern.

Komponententräger von oben Komponententräger von oben Komponententräger von unten Komponententräger im Rahmen mit Spannungsregler

Auslegerrohre

Die Motorträger sind zusammengebaut und an den Auslegerrorhen befestigt. Die AHM 36-6 sind mit neuen Kabeln versehen und an den Motorträgern befestigt. Die Kabel der Motoren wurden in den Auslegerrohren verlegt, auf die passende Länge gebracht und mit Bullet-Steckern versehen. Um Beschädigungen des Kabels an der Austrittsstelle vorzubeugen wurden die Kabel mit Geflechtschlauch ummantelt.

Die hinteren Motoren Die vorderen Motoren 12"-Propeller mit 6" Steigung

Beleuchtung

Damit ich die Orientierung auch aus einiger Entfernung beurteilten kann, erhält der MK X4 600 eine auffällige Beleuchtung. Dafür wurden parallel zu den beiden Auslegerrohren zwei 12 cm lange Aluminiumstäbe befestigt, an deren Enden Power-LEDs mit jeweils 3 Watt Leistung geklebt sind. Angesteuert werden die LEDs von der Aurora LCU.

Frisch lackiert Die Power-LEDs werden aufgeklebt Fertig verdrahtet Die Beleuchtungseinheit montiert am Auslegerrohr

AV-Sender

Der MK X4 600 ist mein erster Multikopter, der für den Immersionsflug ausgerüstet wird. Bild und Ton werden von der GoPro HD Hero geliefert, die den Vorteil hat, gleichzeitig ein HD-Video aufzuzeichnen. Das AV-Signal wird von dem AV-Sender Nano Stinger von Infrontech an eine Bodenstation übertragen. Der Sender ist neben der Kamerahalterung mit einer selbst gebauten Halterung am Rahmen befestigt. Auf diese Weise kann die Stabantenne senkrecht nach unten ausgerichtet werden, berührt aber nicht den Boden.

Der Sender wird direkt vom LiPo, die GoPro HD Hero vom 5-Volt-Spannungsregler mit Spannung versorgt. Achtung: Der Sender darf niemals ohne Antenne betrieben werden!

MK-Steuerung

Der MK X4 600 wird von der Flight-Ctrl V2.1 ME, Navi-Ctrl V2.0 und MK-GPS V2.1 gesteuert. Die Flight-Ctrl ist mit einem Molex-Kabel mit dem Mini-Stromverteiler verbunden. Flight- und Navi-Ctrl sind jeweils mit der aktuellsten Firmware ausgestattet (V0.90d bzw. V0.30b). Eine Übersicht über die Einstellungen gibt es hier.

Detailaufnahmen

Detailaufnahmen vom – beinahe – fertigen Modell.

Materialliste

  • Rahmen MD600-QH (Vario-Frame)
  • Flight-Ctrl 2.1 ME
  • Navi-Ctrl V2.0
  • MK-GPS V2.1
  • Brushless-Ctrl 2.0 (4 Stk.)
  • AHM 36-6 (4 Stk.)
  • Mini-Stromverteiler
  • Xoar Electric Beechwood Precision Pair 13×6,5
  • STEP DOWN Spannungsregler auf 3.3V oder 5V, 7A
  • Power-LEDs (verschiedene Farben)
  • 5,8 GHz Iftrontech AV NANO Stinger Sender (25mW)
  • Silikon-Kabel, verschiedene Querschnitte (4 qmm bis 0,25 qmm)
  • Geflechtschlauch
  • Schrumpfschlauch
  • Epoxidharzplatte 1,5 mm

Tags: FPV Mikrokopter Technik

mikrokopter/baubericht_mk_x4_600.txt · Zuletzt geändert: 24.08.2017 09:33 von Frickelpiet